Entdeckt mit uns die grüne Oase auf eurem Balkon und der Fensterbank.


Der Duft frischer Kräutern und ihr aromatischer Zauber üben eine geradezu magische Anziehungskraft auf alle Feinschmecker aus.


Heutzutage sind Kräuter in einer unglaublichen Vielfalt in jedem Supermarkt erhältlich, doch die meisten lassen sich problemlos in Töpfen auf dem Balkon oder der Fensterbank selbst ziehen.

Hat man sich dann ein paar Samen gekauft, tauchen Fragen auf:

Wie geht das nun wirklich?
Wann ist die richtige Zeit zum Aussäen?
Was bedeutet Umtopfen und wie mache ich das?
Welche Erde eignet sich am besten?
Wie viel Abstand benötigen die Samen und wie tief sollen sie gepflanzt werden?

 

Und wieso wächst das Basilikum eigentlich auf der linken Seite des Balkons besser wächst als auf der Rechten...?


Und wenn die Kräuter dann endlich gewachsen sind,  ist weiteres Wissen gefragt: Welche Gerichte lassen sich mit ihnen in der Küche zaubern? Wie kann ich die Kräuter bestmöglich haltbar machen.

Für alle diese Fragen und für noch vielmehr
sind wir für Euch da mit unserem  „Grünen Däumling“. 

Wir helfen eurem grünen Daumen auf die Sprünge. 



Der „Grüne Däumling“ gibt euch auf jedem Päckchen eine überschaubare Übersicht über die wichtigsten Informationen auf einen Blick, damit ihr in die überaus spannende Welt der Kräuter eindringen könnt und hochwertige Kräuter auf ihrem Balkon oder auf Ihrem Fensterbrett erfolgreich anbaut.



Gartenarbeit ist nicht nur schön, sondern auch sehr erfüllend. Es ist unglaublich befriedigend, das erste Grün aus der Erde sprießen zu sehen und dann zuzusehen, wie die Pflanzen wachsen. Außerdem lernen wir dabei so viel – wie zum Beispiel, dass das Basilikum auf der linken Seite des Balkons besser gedeiht als auf der rechten. Das macht uns richtig stolz. ,,Du bist was du isst" hört man sehr oft und genau deswegen sollte man auch wissen wo das Essen herkommt. Wenn wir mehr über die Zutaten unserer Lebensmittel erfahren, können wir sie noch mehr genießen, besonders wenn es um Kräuter, Gemüse und Obst geht, die wir selbst angebaut haben. Die Freude am eigenen Gemüseanbau kommt auch daher, dass wir genau wissen, dass das, was wir ernten, das Ergebnis unserer eigenen Anstrengungen ist. Der direkte Zusammenhang zwischen dem, was wir in die Erde gepflanzt, gegossen und gepflegt haben, und dem, was wir schließlich auf unserem Teller haben, ist einfach toll. Diese besondere Verbindung zwischen Balkon und Küche zieht sich durch das ganze Jahr – sei es im Spätsommer, wenn wir aus den Erdbeeren Marmelade machen, oder im Winter, wenn wir die getrockneten Kräuter vom Fensterbrett nehmen, um unser Essen zu verfeinern. Das alles belohnt uns und macht einfach Spaß.

Möchtest du mehr wissen?

Deutschland

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.